Beten lernen

BETEN LERNEN…

 

„Vor allem: wenn du etwas Gutes beginnst….sagt der hl. Benedikt in seiner Regel

…wenn du etwas Gutes beginnst, bestürme Gott beharrlich im Gebet, er möge es vollenden.“

 

Wenn wir Mächtigen etwas unterbreiten wollen,

wagen wir es nur in Demut und Ehrfurcht.

Um wie viel mehr müssen wir zum Herrn, dem Gott des Weltalls,

mit aller Demut und lauterer Hingabe flehen.

 

Wir wollen wissen, dass wir nicht erhört werden,

wenn wir viele Worte machen,

sondern wenn wir in Lauterkeit des Herzens und mit Tränen der Reue beten.

Deshalb, so sagt es der hl. Benedikt in seiner Regel,

deshalb sei das Gebet kurz und lauter;

Nur wenn die göttliche Gnade uns erfasst und bewegt,

soll es länger dauern und vergiss nie – für deine Feinde zu beten.

 

BETEN HEISST….wenn wir der Anweisung der Regel des hl. Benedikt folgen:

Wir dürfen Gott im Grunde alles sagen….aber es soll vor allem ganz ehrlich sein,

was da angesprochen wird.

BETEN HEISST….wenn wir der Regel des hl. Benedikt folgen:

Auch Gott darf uns Menschen alles sagen.

Nehmen wir also die Sehnsucht, die wir in unserem Herzen spüren – ernst,

und nehmen wir auch die Sehnsucht Gottes an!

Kommende Veranstaltungen