Kurs halten

KURS HALTEN…

 

Benedikt schreibt in seiner Regel:

„Wir wollen eine Schule für den Dienst des Herrn einrichten.

Bei dieser Gründung hoffen wir, nichts Hartes und nichts Schweres festzulegen.

Sollte es jedoch aus wohlüberlegtem Grund etwas strenger zugehen,

um Fehler zu bessern und die Liebe zu bewahren,

dann lass dich nicht sofort von Angst verwirren und fliehe nicht vom Weg des Heils; 

er kann am Anfang nicht anders sein als eng.

Wer aber im klösterlichen Leben ( man könnte auch freier übersetzen:

im von Gottes Wort und Geist geprägten und geformten Leben ) fortschreitet,

dem wird das Herz weit, und er läuft in unsagbarem Glück der Liebe den Weg der Gebote Gottes.“

 

Diese Lebenserfahrung dürfen und können wir in diesen heutigen Tag mitnehmen:

DASS ALLER ANFANG SCHWER IST.

ABER DAS DURCHHALTEN IST MEISTENS NOCH SCHWERER….

auch wenn wir in unserem Leben bisweilen gute Gründe

und vielleicht mehr Gründe für ein „DAVONLAUFEN“ finden als für das „STANDHALTEN“:

Der hl. Benedikt ratet uns:

LAUF NICHT WEG – DANN KOMMST DU AN!

Kommende Veranstaltungen