Pilgern mit Christian im Südkärntner Raum

In der Zeit vom Freitag, 17. Juni bis Sonntag 19. Juni 2022 lud Pilgerbegleiter Christian Baumgartner Interessierte unter dem Motto „Ante pante populore“ zu einer Pilgerwanderung im Südkärntner Raum ein.

Vor dem Sablatnighof in der Nähe vom Gösselsdorfer See starteten am Freitag die Pilger*Innen nach einer kurzen Morgenandacht und wanderten zum Naturschutzgebiet Sablatnikmoor,  von dort ging es weiter zum Georgiberg, wo viele die „Wunschglocke“ läuteten. Nach einer kurzen Rast ging es dann wieder hinunter in die Ebene und zur Mittagsrast in der Kirche von Wasserhofen. Dort wurde auch eine Andacht unter dem Motto „Glaube“ gefeiert. In diesem Rundbau sind die Holzdecke sowie Fresken des Malers Valentin Oman wirklich sehenswert.

Nach einer Agape, bereitgestellt von der rüstigen Mesnerin, ging es dann am Jakobsweg bis nach Klopein zu einer Kaffeepause, bevor das Tagesziel Stein/Jauntal erreicht wurde. Von Valentin und Gottfried, zwei Experten des Kulturvereins erfuhren die Pilger viel Wissenswertes über den von Künstlern gestalteten Kreuzweg und Karner.

Am nächsten Tag führte die Pilgerwanderung auf den Kitzelberg – weiter nach St. Veit/Jauntal – nach Gallizien und zum Tagesziel dem Wildensteiner Wasserfall.

Am Sonntag ging es dann über den Simoniberg zum Hemmaberg.