Der Verein “Benedikt be-WEG-t” hatte zur 2-jährlich stattfindenden Generalversammlung in das Haus St. Benedikt in Wolfsberg eingeladen. P. Siegfried Stattmann als Hausherr hatte das Haus wunderbar vorbereitet, so dass die Generalversammlung des Vereins in einem würdigen Rahmen stattfinden konnte. Nach seinen Begrüßungsworten brachte Obmann Ernst Leitner einen Rückblick über die Ereignisse der 2 Jahre seit der letzten GV im Frühjahr 2019. Er nannte u.a. die 10-Jahresfeier des Vereins, die Renovierung und Beleuchtung des Benediktkreuzes am Ortseingang von St. Paul und den Gewinn des Preises der Orden mit der Verleihung in Wien. Besonders lobte er die Kooperationen mit Romea Strata, Cammino di S.Benedetto und Stift bzw. Marktgemeinde St. Paul, dem zentralen Knotenpunkt des Projekts Benediktweg. Er bedankte sich zuletzt bei den Gemeinden, Klöstern, Pfarren am Weg, den Vorstandsmitgliedern und Multiplikatoren für die hervorragende Arbeit sowie bei den PilgerInnen, “durch die der Weg erst lebt“.

Vereinskassier Karl Monsberger zog eine positive Bilanz der Jahre 2019/20 und erhielt auf Antrag der Rechnungsprüfer – wie auch der übrige Vorstand – die einstimmige Entlastung.

Bei der anschließenden Neuwahl wurde Obmann Ernst Leitner wiedergewählt. Zu seiner Stellvertreterin wurde Maria Wright ernannt, als Kassier amtiert Karl Monsberger, als Schriftführer Dr. Hannes Maier für die nächsten 2 Jahre. Neu in den Vorstand aufgenommen wurde Christian Baumgartner, der schon bisher sehr aktiv für den Verein gearbeitet hatte.

Unter dem TO-Punkt Ehrungen erhielt Dr. Hermann Andrecs die Ehrenmitgliedschaft und Karl Markut, der aus dem Vorstand ausscheidet, wurde „ mit Dank und Anerkennung“ bedacht. Anschließend überbrachte GR Johanna Cesar die Grüße der Stadtgemeinde Wolfsberg.

Angela Pichler, Multiplikatorin aus Seckau, berichtete über die gute Zusammenarbeit mit Kloster und Gemeinde bzw. Schulprojekten zum Thema Benediktweg. Kurt Rumplmayr, Obmann des Zweigvereins OÖ, erläuterte den positiven Verlauf des Leaderprojekts Benediktweg in seinem Bundesland.

 

Bei der Agape zum Abschluss wurden Brötchen, Kuchen sowie belebende Getränke geboten und mit netten Gesprächen unter den TeilnehmerInnen klang die Generalversammlung/Veranstaltung aus. Musikalisch umrahmt wurde die Veranstaltung durch Prof. Karl Traußnig.