Für den 21. Und 22. Juni hatten die Verantwortlichen des Vereins „Benedikt be-WEG-t“ zu einer grenzüberschreitenden Pilgerwanderung von St. Paul über Bleiburg bis Sveti Kriz eingeladen.

Am Freitagmorgen fanden sich 7 Teilnehmerinnen im Benediktinerstift St. Paul ein und pilgerten dann über den Eisersattel nach Eis/Ruden, bevor es über die Jauntalbrücke nach Bleiburg ging.

Bei schönem Sommerwetter erreichten die Pilgerinnen nach 18 km ihr Tagesziel. Bei einem gemeinsamen Abendessen reflektierten sie dann den ersten  Wandertag.

Am Samstagmorgen schlossen sich 4 weitere Pilger der Gruppe an und nach einer kurzen Andacht in der Stadtpfarrkirche startete die Gruppe von der Grenze Holmec die zweite Etappe. Nach einer kurzen Kaffeepause ging es weiter zur Kirche „Maria Himmelfahrt“ von Prevalje. Leider öffnete der Himmel kurz danach seine Schleusen und ein schwerer Gewitterregen sorgte dafür, dass die Pilgerwanderung leider vorzeitig abgebrochen werden musste.