Am Freitag, 4. August 2017 fanden sich um 18.oo Uhr elf Pilger aus dem Lavanttal und drei  Pilger aus Obdach in der bekannten Wallfahrtskirche Maria Buch (bei Weißkirchen) ein um gemeinsam 18 km auf dem Benediktweg eine Mondscheinwanderung zu unternehmen. Nach einer Kurzandacht startete die Gruppe bei schwülem Sommerwetter und bewölktem Himmel ihre Pilgerwanderung, welche gleich bergauf Richtung St. Peter am Sattel führte.

Immer wieder hörte man in der Umgebung Donnergrollen, doch drei Stunden lang hatten die Pilger Glück und wurden eine Zeitlang vom Mond begleitet. Kurz nach 21.oo Uhr ging dann doch ein kräftiger Gewitterregen auf die Pilger nieder; aber nach einer kurzen Pause und mit der passenden Kleidung versehen, nahmen sie das letzte Stück der Strecke in Angriff. In Kathal verabschiedeten sich die drei steirischen Pilger/Innen Christine Weiser, Eva Bauer und Franz Leitner, während die Kärntner noch bis Obdach weiterpilgerten, wo sie kurz nach 23 Uhr eintrafen und von Pfarrer Claudio Budau herzlich begrüßt wurden.

Mit einem Segensgebet endete dieser erlebnisreiche Abend mit vielen netten Gesprächen unter Gleichgesinnten.