Susanne und Frederick, ein junges Paar aus Deutschland, sind unterwegs auf den Spuren des hl. Benedikt.

Die ersten Etappen von Spital/Pyhrn bis St. Paul haben sie mit Hilfe von Pilgerführer und GPS gut geschafft, wobei sie es mit einigen Wetterkapriolen zu kämpfen hatten. Besonders schwierig und anstrengend war dabei die Etappe über das Kettentörl nach Seckau.

In St. Paul wurden sie von Stiftsdekan P. Siegfried Stattmann freundlich empfangen. Nach einem Tag Ruhepause mit Teilnahme an der hl. Messe und Besuch der Ausstellung in St. Paul geht es weiter nach Gornji Grad.

Am Dienstag Abend sind sie gut in Sveti Danijel angekommen und wurden im GH Pecolar gastfreundlich aufgenommen.

Nach 279 km haben sie am Donnerstag ihr Ziel Gornji Grad erreicht und wurden von Pfarrer Ivan Sumljak und Bürgermeister Stanko Ogradi herzlich begrüßt und gastfreundlich aufgenommen!

Den persönlichen Bericht finden Sie hier:

2017-07-20-Reisebericht-Benediktweg