Am Gedenktag des Hl. Benedikt machten sich – ausgestattet mit dem Pilgersegen durch P. Leo –  13 Pilger frühmorgens auf. Mit im Gepäck persönliche Anliegen und jene der Abtei Seckau. Bei heißem Temperaturen ging es über den Tremmelberg hinunter ins Aichfeld. Unterwegs gab es Stationen des Innehaltens und des Gebets in der Tremmelbergkirche und bei Kreuzen am Weg. Im GH Wulz in Großlobmnig erwartete die Pilgergruppe nicht nur eine stärkende Pilgersuppe und erfrischende Getränke, sondern auch weitere vier Pilger. Trotz gewittriger Fronten rund ums Aichfeld blieb die Pilgergruppe von Regen und Blitzen verschont. Am Ende der Pilgerwanderung gab es eine Schlussandacht in der Wallfahrtskirche Maria Buch, zu der weitere Seckauer gekommen waren. Mit dankbarem Herzen endete dieser heiße Pilgertag.

Mit lieben Pilgergrüßen!

Mag. Angela Pichler

 Pilgern Seckau_Maria Buch           Foto 1Foto 2  Foto 3