Der St. Pauler Verein – Benedikt Pilgerweg– war dabei!  „Zusammen unterwegs – Internationale Konferenz und Begegnung von Pilgern und Vertretern verschiedener Pilgerwege in Europa“ train2eupilgrimage

Schwerpunktthemen waren die  Vernetzung zwischen den europäischen und weltweiten Wegen,  kultureller,  geschichtlicher und religiöser Austausch, Wirtschaft, Tourismus uvm.. Die Umwegrentabilität, die wirtschaftliche Bedeutung, die positive Entwicklung der Infrastruktur der einzelnen Pilger-Gemeinden  wurden  besonders hervorgehoben.

Kofinanziert wurde das Projekt durch das Programm Erasmus+ der Europäischen Union. In allen Partnerländern finden/fanden Multiple Events statt um die Projektresultate einem breiten Publikum vorzustellen.

Pilgern ist auch  mit Beeinträchtigung möglich und machbar und bringt für alle Pilger und Pilger*innen wertvolle zwischenmenschliche Erfahrungen.  Spannend sind  neue technische Informationen und E-Lern-Module online auf der Homepage und sogar ein  Abschluss eines internationalen Guide Examen uvm. ist  möglich .

Die Geselligkeit kam nicht zu kurz . Gebetet, gesungen,  gelacht und gesprochen wurde mit Händen und Füßen und in vielen Sprachen .. Wir führen Wege, Menschen und Länder  zusammen anstatt Kriege zu führen!